Spiegel Online [05.09.2018]

Der Kepler Sixty bei Spiegel Online.

Spiegel Online hat sich in seiner Messenachlese vom Caravansalon unter anderem mit der Klasse der kompakten Reisemobile beschäftigt. Gleich drei Mal fiel dabei der Name Westfalia, beim Ford Nugget Plus, beim Nissan Michelangelo und beim Keppler Sixty.

Hier der ausführliche Bericht:

Westfalia Kepler Sixty - Ebenfalls auf der Retrowelle surft der Hersteller Westfalia, der das Modell Keppler Sixty auf Basis des VW T6 mit langem Radstand auf dem Caravan Salon präsentiert. Äußerlich erinnert der Sixty in Weiß-Rot an den schon bekannten California Ocean von VW. Außen gibt es viel Chrom, wie beispielsweise bei den Türgriffen oder Blinkern. Auch die Felgen oder das Sixty-Logo an den Kotflügeln glänzen chromfarben, ebenso wie hinten angebrachte Lamellen, die an die Lüftungsschlitze der älteren Fahrzeuge mit Heckmotor erinnern sollen.

Westfalia hat das Zweifarbenkonzept allerdings auch im Innenraum konsequent durchgezogen, wo auch Sitze und Schrankdekor in Rot und Cremeweiß gehalten sind. Leider verfügt der Camper bei einer Länge von 5,30 Metern nicht über eine zusätzliche Nasszelle. Wer aber auf Rockabilly-Charme im Stile eines American Diner steht, für den ist der Kepler Sixty genau das Richtige. Preise gab Westfalia noch nicht bekannt.

Und hier der Link zum Artikel.

 

Westfalia Mobil möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Datenschutz“. Sie können sich auch gegen die Verwendung von Cookies entscheiden und ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen.